Topnews

Topnews

Heimerfolg dank Endspurt

Unsere TuSLi Damen schlagen die TG Neuss Tigers 65 – 63. Dabei lag die Mannschaft von Stephan Blode und Tilmann Rocha, die die grippekranke Trainerin Alex Maerz glänzend vertreten haben, genau einmal im Spielverlauf in Führung. Das jedoch zum genau richtigen Zeitpunkt.

 

Weiterlesen …

weitere Meldungen

NEWS

DBBL: Spannung pur beim ersten Auswärtserfolg

Unsere DBBL Damen schlagen den Erstliga-Absteiger Avides Hurricanes Rotenburg in den Schlusssekunden und festigen damit zunächst Tabellenplatz drei. Durch diesen Erfolg kommt es am kommenden Samstag zu einem echten Spitzenspiel in der Goethe OS!

Weiterlesen …

JBBL: Deutlicher Sieg gegen DBV Charlottenburg und knappe Niederlage gegen die BG Göttingen

Am Wochenende standen für die JBBL-Jungs von TuSLi die letzten zwei Spiele der Vorrunde an.

Zunächst musste sie zum Auswärtsspiel nach Göttingen reisen, um dort nach viel „Kampf und Krampf“ und einer relativ schlechten Wurfquote (speziell bei den Dreiern) gegen die etwas körperlich robusteren Göttingen mit 75:72 (26:21/17:20/13:15/19/16) zu verlieren.

Weiterlesen …

WNBL : Verschlafenes 3. Viertel kostet TuSLi das Spiel

Am 5.11 stand das Topspiel der Nordost Staffel der WNBL an. Amtierender Meister Wolfenbüttel lud zum Tanz. Beide Teams waren bis dahin ungeschlagen.

Das Spiel begann zerfahren für beide Mannschaften und sie taten sich schwer in das Spiel zu finden. Letztendlich konnten sich die Berlinerinnen hauchdünn mit 15:13 im Ersten Spielabschnitt durchsetzen.

Weiterlesen …

Auch im Liga-Spiel erfolgreich

Nach dem Pokalerfolg in Runde zwei schlagen unsere TuSLi Damen die „Eintracht Brauschweig“ auch im wichtigen Punktspiel. Der 59-45 Heimerfolg bringt allerdings nur wenig Erkenntnisse: Lichterfelde zeigt sich nach nunmehr fünf Spielen in 12 Tagen deutlich angeschlagen, in den entscheidenden Momenten allerdings auch sehr abgeklärt.

Weiterlesen …

JBBL: Deutlicher Sieg gegen die Löwen aus Braunschweig

Sie konnten einem schon leidtun. Die Junior Löwen Braunschweig reisten am Sonntag mit lediglich sieben einsatzfähigen Spielern an, die sich zudem noch schwer gegen die Ganz-Feld-Verteidigung der TuSLi-Jungs taten und insgesamt 41 Ballverluste hinnehmen mussten (davon 23 Steals durch TuSLi).

So stand am Ende ein von Anfang an ungefährdeter 116:28 - Sieg für TuSLi (30:8/24:6/40:8/22:6) auf der Anzeigetafel.

Weiterlesen …